Ihr Logo hier

Narrenmuseum

Eingang.jpg

Aus einem mittelalterlichen Kaufladen in der Renninger Vorstadt entstand die Zunftstuber, unser kleines Narrenmuseum. Es wurde am 11.11.1984 eröffnet. Das Museum beherbergt interessante Dokumente aus der Geschichte der Weiler Fasnet, viele Bilder und alle bekannten Fasnetsfiguren in Lebensgröße.
Fasnetseroeffnung.jpg

Im Jahre 1998 stellte die Stadt Weil der Stadt im 1. Obergeschoß weitere Räume zur Verfügung, wodurch das Museum auf eine Größe von ca. 120qm ausgebaut werden konnte. In Eigenleistung wurde das Museum ein Jahr lang komplett um- und ausgebaut (über 1.000 Arbeitsstunden). In kürzester Zeit begann die Neueinrichtung. Am 11. November 1999, 19:11 Uhr, wurde das Museum wieder eröffnet.
Start_Rundgang.jpg
Rundgang_Mitte.jpg
Rundgang_Ende.jpg

Die neue Konzeption macht einen virtuellen Gang durch die Weiler Fasnet möglich. Das umgebaute und vergrößertee Narrenmuseum ist jetzt auf zwei Stockwerke verteilt. Im Untergeschoss wird in Bildern und Dokumenten die geschichtliche Entwicklung nachgezeichnet. Im Stock darüber, wird die Fasnet so gezeigt, wie sie bei uns gefeiert wird. Hautnah und lautstark! Es zeigt alle Maskengruppen in Lebensgröße, die Herstellung der Larven, die audiovisuelle Fasnetsverbrennung. Selbst ein Blick in die Fasnets-Eventkneipe "Löwen" ist möglich.
Loewen-Bar.jpg

Großartig gezeichnete Wandgemählde, Orden, Bilder von befreundeten Zünften, sowie die zahlreichen Dokumente und Photographie zeugen vom Fasnetsgeist, der in dieser Stadt lebt.
Fasnetsverbrennung.jpg